Sportwerk Hamburg beim ECC in Paderborn

Posted by OLIVER in Events, People & Teams, Squash, World

Bevor die Squash-Bundesliga am 23. September startet, eröffnet die erste Mannschaft des Sportwerk Hamburg e.V. die Saison auf europäischer Ebene. Mit dem 2. Platz bei den Deutschen Squash Mannschafts-Meisterschaften im Mai erreichte Sportwerk Hamburg nicht nur den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte, sondern qualifizierte sich damit auch für die 30. European Squash Club Championships (ECC), die vom 13. bis 16. September im Ahorn-Sportpark in Paderborn ausgetragen werden. Das Meisterteam des Paderborner SC ist als ECC-Titelverteidiger gesetzt. Insgesamt spielen in Ostwestfalen 14 Nationen mit 13 Herrenteams und 9 Damenteams um die europäischen Kronen der Landesmeister. Der Paderborner SC war bereits 2005 Gastgeber der ECC und richtete 2011 die Team-Weltmeisterschaften aus. Für die 30. Ausgabe der ECC wurden im Ahorn-Sportpark ein mobiler Vierseiten-Glascourt sowie 600 Tribünenplätze errichtet.

Das Team von Sportwerk Hamburg reist am Dienstag, 12. September, in der Besetzung Auguste Dussourd (FRA, 119. Weltrangliste (WRL)), Rudi Rohrmüller, Martin Svec (CZE, 128), Bart Ravelli (NED, 123. HWRL) und Norman Junge von der Elbe an die Pader. Eigentlich sollte auch der australische Top-Spieler Cameron Pilley (AUS, 18. WRL) zum Einsatz kommen, aber er sieht mit seiner Frau Line Hansen in diesen Tagen Vaterfreuden entgegen. Die finale Setzung der Gruppen erfolgt nach dem Einschreiben am Dienstag. In der vorläufigen Setzung sind die Hamburger an Position vier und damit als stärkstes Team in Gruppe D gesetzt. Bliebe es so, träfe das Team auf die Mannschaften Fitzwilliam LTC (5, IRL), Squash Fuengirola (12, ESP) und Arel Squash (13., LUX). Zunächst wird in vier Gruppen gespielt und anschließend spielen die Gruppenersten und –zweiten im Viertelfinale und Halbfinale um den Finaleinzug.
Der Paderborner SC startet mit Ali Farag (EGY, 5. WRL), Simon Rösner (11. WRL), Raphael Kandra (44. WRL), Tim Garner (ENG), Lennart Osthoff und Lucas Wirths als Favorit in die 30. European Club Championships. Der Titelverteidiger wird die Konkurrenz unter anderem vom französischen Meister Mulhouse SC mit Mathieu Castagnet (FRA, 26. WRL), Alan Clyne (SCO, 27. WRL), Olli Tuominen (FIN, 46. WRL), Baptiste Masotti (FRA, 98. WRL), Yann Perrin (FRA) und Nicola Rohmer aber nicht unterschätzen.
Bei den Damen geht der Mulhouse SC als Titelverteidiger in das viertägige Turnier, während der Paderborner SC nach dem ersten Titel in dieser Konkurrenz greifen möchte.

ECC- Informationen: www.ecc2017-paderborn.de/
Spielplan und Teams: http://bit.ly/ECC_Spielplan
(Bericht von Axel Annink)

Comments are closed.